• Annette Wagner

Die D500 - erste Eindrücke



Seit einer Woche bin ich stolze Besitzerin der neuen Nikon D500. Diese neue DX Kamera ist der lange erwartete Nachfolger der legendären Nikon D300s. Zielgruppe der Kamera sind Sport-, Wildlife- und eben alle Tierfotografen.

Also eine Kamera für alle Fotografen, die Geschwindigkeit, schnellen Autofokus, Robustheit und Reichweite benötigen.

Und wie ist sie jetzt, die D500? Was kann sie und was kann sie nicht? Also kurz gesagt...die Kamera ist unglaublich! Sie kann fast alles und ist jeden Cent wert, den sie kostet. Aber der Reihe nach...

Die Stärken

  • Serienbildfunktion mit 10 Bildern pro Sekunde und bis zu 200 Bildern (14 bit RAW) bis der Pufferspeicher voll ist.

  • das Autofokus Modul der großen Schwester D5: 153 Messfelder und eine Geschwindigkeit, die zieht wie Lucky Luke

  • ISO Leistung vom Feinsten (ISO 6400 sind absolut problemlos)

  • Profibody mit AF-on Knopf, Joystick zur Messfeldauswahl und vielen frei konfigurierbaren Tasten

  • Klappdisplay

  • Touchscreen

  • helles, 100% großes Sucherbild

  • leichter Body mit einem sehr gut in der Hand liegenden Griff

Die Schwächen

  • Es ist eine DX Kamera, darum ist die Freistellung nicht so gut, wie bei einer Vollformat Kamera

  • Ja...auch hier hat Nikon wieder was geschafft...die Zusammenarbeit mit den Speicherkarten, die eigentlich nur für die D500 und D5 gemacht wurden ist...gelegentlich schwierig. Das ganze ist wohl ein Softwareproblem, aber blöd, dass wieder was nicht passt,

  • Einer der Kartenschächte ist nur für XQD Karten. Ein Format, das im wesentlichen nur von Sony und Nikon verwendet wird und deswegen unverschämt teuer ist.

  • Das Serienbild ist so schnell, dass man die Kamera gerne verreißt...

  • Akkus von Fremdhersteller werden nicht akzeptiert.

  • Auch bei den Nikon eigenen Akkus sollte man nur die aktuellen verwenden, die erste Variante wird leergesaugt wie nix.

Und wie fotografiert es sich mit dem Teil?

Einfach und unglaublich genial! Ich hatte noch nie eine so schnelle Kamera gehabt. Der Autofokus trifft selbst in schwierigen Situationen und man produziert mehr scharfe Aufnahmen, als je zuvor. Meine Linsen zeigen plötzlich, was sie wirklich drauf haben.

Genial ist auch das Zusammenspiel zwischen dem kleinen Joystick und dem AF-on Knopf...Messfeld auswählen und scharfstellen schnell wie nie, da kommt man auch bei manuellem Arbeiten immer mit.

Natürlich ist es ärgerlich, wenn die Zusammenarbeit mit den passenden Speicherkarten immer mal wieder verweigert wird, aber das ist ein Problem, dass hoffentlich bald beseitigt wird. Ansonsten ist die Kamera ein ganz großer Wurf. Sport- und Tierfotografen werden diese Kamera sehr schnell, sehr lieb gewinnen.

#camera #review

0 Ansichten

​© 2014 - 2019

             by Zoo-o-grafie - AWa

Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon